fbpx

Filmproduktionen für und mit Frank Tischer

Zusemusik und Visuals für Konzerthighlights

Das 2018 entstandene Musik- und Filmprojekt „Zusemusik“ und weitere interessante Videoarbeiten für und mit dem Musikkünstler Frank Tischer sollen hier vorgestellt werden. Diese wurden und werden immer wieder an interessanten Orten vor Publikum gespielt. Die Visuals setzen dabei sehr unterschiedliche Schwerpunkte.

2019 kam dann das Projekt „Moonlanding“ anlässlich der Mondlandung vor mehr als 50 Jahren dazu, wofür ich einen äußerst aufwändigen Zusammenschnitt aus Landeszenen, Flug weg von der Erde, Flug zum Mond, Mondumkreisung, und vieles mehr war eine gewaltige Aufgabe für mich.

Die Musik und die Album von Frank Tischer kann ich alle sehr empfehlen, hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Zusemusik Alpha – Video mit einer Nachbildung eines Oszillografen
Zusemusik Beta – Ein Mond entsteht.
Postludium – Der Aufstieg mehrerer Astronauten
Kailash – eine monumentale Luftreise in Tibet

05.03.2020 „Moonlanding“ mit „Der Tiefe Raum“ in der Weberei Gütersloh

Vielen Dank an Frank Tischer für die tollen Ideen zu dem 2019 entstandenen audiovisuellen Großprojekt „Moonlanding“ für die Künstlergruppe „Der Tiefe Raum„, einer ca. 50-minütigen Animation zum Thema Mondlandung. Dieses denkwürdige Ereignis hatte ich mit einem besonders effektvollen Video bereichern können, und das Publikum war begeistert. Der Film zeigt neben Raketenstart und Mondlandung als Original-NASA-Aufnahmen einen größeren Teil komplett am Computer entstandener Szenen wie z.B. die Abkopplung des Eagle-Landers, die Landung von Eagle auf dem Mond, Szenen mit Astronauten, und natürlich etwas Fiktion.

Der Film, und die extra dafür sehr passend komponierten und zusammengestellten Musikstücke wurden erstmalig 2019 im Kanzlerpalais in Fulda sowie im Radom auf der Wasserkuppe einem größeren Publikum live präsentiert mit atemberaubender Live-Performance von Künstlern wie Frank Tischer, Martin Günzel, Klaus Marquardt und Ulrich Twelker.

Wegen des ausgesprochen großen Sets der Mondoberfläche haben diese Animationen extrem viel Rechenzeit benötigt.

Der Film behandelt das Thema Mond, Weltraum und Mondlandung in der Vergangenheit, Gegenwart und einer möglichen Zukunft, natürlich nicht ohne ein gewisses Augenzwinkern. Die Modellkonstruktion, insbesondere der Astronauten, hat viel Arbeit aber auch viel Spaß gemacht. Erstmalig kommt hier Figurenanimation zum Einsatz.


Neuere Filmproduktionen sind nachfolgend aufgelistet: