Computerkunst Heringen

Seit 2018 unterhalte ich ein eigenes privat arbeitendes Studio für kleine bis mittelgroße Filmproduktionen für den Bereich Computerkunst. Die bisherigen Arbeiten waren stets ein sehr spannendes Arbeitsfeld, weil man auf diese Weise auf so vielen Gebieten tätig sein muss: Mathematik, Physik, Optik uvm.
Das Thema faszinierte mich, seit in den 80ern die Computeranimation mehr und mehr Einzug hielt in Kino und Fernsehen. Damals versuchte ich mein Glück zunächst im Heimcomputerbereich, aber ich stieß sehr schnell an die technischen Grenzen.

Endlich 2018 kam die Idee auf, einen schnellen PC für selbst gemachte Computeranimationen anzuschaffen. Zunächst erstellte ich Visuals für meine eigenen Musikproduktionen.

Neben meinen eigenen Produktionen machte ich eine ganze Menge Animationen für Liveauftritte für die großartigen Musikkünstler Frank Tischer und Bernd-Michael Land, die sogar live vor Publikum aufgeführt wurden. Die Resonanz des Publikums war stets positiv.
Neu hinzugekommen ist auch ein Musikvideo eines großartigen Tracks von Suzanne Letting. Mehr dazu könnt ihr in den Abschnitten unten nachlesen.

Ich habe zwar schon vieles auf die Beine gestellt, war auf dem Mond, in verlassenen Fabrikhallen, auf Containerschiffen, aber eines ist klar: Die Computerprogramme sind leider extrem kompliziert, und die meisten tollen Effekte kann ich mit meiner Heimanlage gar nicht umsetzen, oder nur unter sehr sehr hohem Zeit- und Designaufwand. Ich will noch weitere Fähigkeiten erlernen, die das Erstellen von Filmen vereinfachen. Wie so ein Animationsfilm auf die Beine gestellt werden kann, ohne gleich Weta Digital (TM) oder Industrial Light and Magic (TM) auf den Plan zu rufen, könnt ihr hier nachlesen.

Das audiovisuelle Kunstwerk „Hyperreale Reflexion 4th Movement“ mit Bernd-Michael Land

Das Musik- und Filmprojekt mit Bernd-Michael Land habe ich hier zusammengefasst. Dieser Beitrag enthält auch die Entstehung des aufwändigen Musik- und Filmprojekts.

Das audiovisuelle Kunstwerk „Moonlanding“ sowie weitere Filmproduktionen mit Frank Tischer

Die Filmprojekte für und mit Frank Tischer habe ich in einer eigenen Seite zusammengefasst.

Musikvideos

Mein erstes Highlight war das erstmals vollständig computergenerierte Musikvideo zu meinem Ambient-Stück „The Ambivalent“:

Musikvideo zu Suni’s „White Horses“

Coming soon.

Computerkunst

Das kleine Testvideo „Storage Room Mysterium“ mit meinem extra dafür komponierten Soundtrack.
Eine weitere kleine Testanimation. Eine Woche Arbeit um mit Hilfe der als „Motion Tracking“ bekannten Methode eine computeranimierte Figur mit Realfilm zu mischen. Nicht ganz perfekt, aber es zeigt, was heutzutage möglich ist.
Ein halbstündiger Zusammenschnitt von 5 großartigen Liedern von Frank Tischer, die 2018 live im Konrad Zuse-Museum und in weiteren Events zu sehen waren. Dieser sehenswerte Zusammenschnitt zeigt die computeranimierten Musikvideos von „Energy“, „Am Strand“, „M31“, „Kailash“ und „Space Invention 3“.